Berliner Jobcoaching mit System

Das GesBiT-Projekt Koordinierungsstelle für Qualifizierung und Fachaustausch (KQF) bietet allen Berliner Jobcoaches innerhalb des Landesinstruments Berliner Jobcoaching (BJC) ein auf ihre Bedarfe und Kompetenzen abgestimmtes Weiterbildungsangebot an. Durch diese Entwicklungsformate sichert es die Qualität der einzelnen Coachings. Es wird durch die Berliner Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales gefördert.

Die Arbeitsbereiche des Projekts KQF

Qualifizierungen

Verzahnung

Fachaustausch

Wissensmanagement

  • Es stellt Berliner Jobcoaches fundierte Handlungs- und Beratungsempfehlungen zur Verfügung
  • Für Neueinsteiger*innen wie auch Erfahrungsträger*innen im BJC werden bedarfsgerechte Präsenz- und digitale Qualifizierungsformate für ein möglichst einheitliches Beratungsverständnis und zur Hebung der Beratungsqualität entwickelt, angeboten und analysiert
  • Werthaltige Qualifizierungen werden fortgeschrieben
  • Weiterbildungsangebot und -inhalte werden im KQF-Qualifizierungsprogramm zusammengestellt und veröffentlicht
  • Das Projekt KQF betreibt Verzahnung innerhalb der Berliner Förder- und Beratungslandschaft zur Optimierung seiner Begleitangebote
  • Es betreibt verantwortungsvolle Gremienarbeit, indem es am BJC-Fachcontrolling proaktiv mitwirkt
  • Es steht als Informationsvermittlerin für BJC-Trägerverantwortliche und Berliner Jobcoaches zur Verfügung: BJC-Administrator*innen, -Trägerverantwortliche, -Teamkoordinator*innen und Berliner Jobcoaches werden regelmäßig über Organisation oder Struktur des KQF-Qualifizierungsprogramms und der jeweiligen Qualifizierungsabläufe informiert: Zu Beginn jeder Förderphase, bei der Eröffnung von Qualifizierungsformaten und am jährlich stattfindenden Jobcoaches-Tag
  • Es steht als Informationsvermittlerin für BJC-Trägerverantwortliche und Berliner Jobcoaches zur Verfügung: BJC-Administrator*innen, -Trägerverantwortliche, -Teamkoordinator*innen und Berliner Jobcoaches werden regelmäßig über Organisation oder Struktur des KQF-Qualifizierungsprogramms und der jeweiligen Qualifizierungsabläufe informiert: Zu Beginn jeder Förderphase, bei der Eröffnung von Qualifizierungsformaten und am jährlich stattfindenden Jobcoaches-Tag
  • Um Berliner Jobcoaches jederzeit einen Zugang zu Veranstaltungsterminen, Qualifizierungs- bzw. Schulungsmaterialien zu ermöglichen, gibt es das KQF-Qualifizierungsangebot und das KQF-Wissensmanagement
  • Anhand von Feedbacks durch die teilnehmenden Berliner Jobcoaches werden angebotene Qualifizierungen fortlaufend evaluiert, um das projektbezogene Qualifizierungsprogramm weiterzuentwickeln

Unsere Zielgruppen

Berlinweit unterstützen derzeit rund 175 Berliner Jobcoaches ögB langzeitarbeitslose Menschen, die sich in Beschäftigungsmaßnahmen befinden, auf dem Weg in den ersten Arbeitsmarkt.

Ca. 25 Berliner Jobcoaches für Geflüchtete begleiten zudem geflüchtete Menschen bei ihrer Integration in den Arbeitsmarkt.

0
Berliner Jobcoaches ögB
0
Berliner Jobcoaches für Geflüchtete

Verzahnung im Berliner Jobcoaching

Um alle Berliner Jobcoaches bestmöglich zu verzahnen, werden alle Qualifizierungen im trägerübergreifenden Dialog angeboten. Dabei wird eng mit landesgeförderten Beratungsangeboten kooperiert, u. a. mit den drei berlinweit aktiven JOB POINTs in Charlottenburg-Wilmersdorf, Mitte und Neukölln, um bspw. die dort vorhandene Stellenbörse für berufliche Entwicklungschancen der Coachees optimal zu nutzen.

Innerhalb der Beratung von geflüchteten Menschen wurde eine Kooperation mit dem Landesrahmenprogramm der Integrationslots*innen vereinbart und ein entsprechendes Vorgehensmodell fixiert.

Das Projekt KQF fördert eine proaktive Auseinandersetzung und Identifikation mit dem Berliner Jobcoaching, indem es die zielgerichtete Verzahnung zwischen Netzwerkpartnern, Akteuren und Institutionen wie auch zwischen Erfahrungsträgern und Neueinsteigern im Landesinstrument BJC betreibt.

Wissensmanagement für Berliner Jobcoaches

Im KQF-Wissensmanagement finden Sie aktuelle Veranstaltungsinformationen mit der Möglichkeit sich anzumelden und die dazugehörigen Schlungsunterlagen als Download.